Das Stammland der Steirischen Scheckenziege ist ursprünglich die Südsteiermark sowie das Berggebiet rund um Graz. Sie ist eine typische autochthone Berglandrasse die aus Landschlägen der Region herausgezüchtet wurde. Wie weit es früher einkreuzungen mit Slowenischen und Salzburger Scheckenziegen gegeben hat, ist schwer festzustellen.

 

In Österreich gibt es derzeit 46 Züchter, davon mehr als 80% in der Steiermark. Der Herdebuchstand beträgt mit Stand September/2014 insgesamt 315 Zuchttiere. Davon 236 Hb Ziegen ca. 30 Jungziegen die noch zu kören sind und 49 Hb Böcke